Nein zur überholten Autobahn-Initiative

Am 27. September 2020: Nein zur überholten Autobahn-Initiative!

Am 27. Sep­tem­ber entschei­den wir im Basel­bi­et über die über­holte Auto­bahn-Ini­tia­tive (for­mulierte Geset­zesini­tia­tive «zum Aus­bau des Hochleis­tungsstrassen­net­zes»). Die Ini­tia­tive ver­langt einen Aus­bau der Kapaz­itäten auf den Basel­bi­eter Auto­bah­nen. Die Ini­tia­tive ist verkehrspoli­tisch über­holt und führt zu unnötigem bürokratis­chen und finanziellen Mehraufwand. Unter­stützen Sie deshalb unsere Kam­pagne gegen die Ini­tia­tive.

Jetzt mithelfen: Unterstützungskomitee beitreten, spenden, teilen!

Wer sich gegen die über­holte Auto­bahn-Ini­tia­tive ein­set­zen möchte, kann dem Per­so­n­enkomi­tee beitreten und damit sein Engage­ment für fortschrit­tliche Mobil­ität und nach­halti­gen Verkehr zeigen.

3‑fach über­holt

Rechtlich überholt: Hauptanliegen nicht umsetzbar

Die Ini­tia­tive will, dass der Kan­ton Basel-Land­schaft die Kapaz­itäten auf den Hochleis­tungsstrassen (Auto­bah­nen) aus­baut. Diese sind jedoch auf Anfang 2020 an den Bund überge­gan­gen. Der Kan­ton hat also gar nichts mehr zum Aus­bau zu sagen. Die Ini­tia­tive pro­duziert damit viel bürokratis­chen und finanziellen Aufwand, ohne dass ihr Haup­tan­liegen umge­set­zt wer­den kann.

Ökologisch überholt: Autopolitik der 60er-Jahre

Angesichts der dro­hen­den Kli­makrise set­zt die Ini­tia­tive die kom­plett falschen Sig­nale. Die Schweiz muss gemäss Bun­desrat­sentscheid bis 2050 kli­ma­neu­tral sein. Die Ini­tia­tive will dage­gen zurück zu ein­er Autopoli­tik der 60er-Jahre, mit der die Kli­maziele unmöglich erre­ich­bar sind.

Politisch überholt: Am Volkswillen vorbei

Die Basel­bi­eter Stimm­bevölkerung hat sich bei den let­zten Wahlen und Abstim­mungen klar für eine aus­geglich­ene und ökol­o­gis­che Verkehrspoli­tik aus­ge­sprochen. Die Ini­tia­tive will dage­gen ein­seit­ig den Autoverkehr fördern. Sie zielt damit an den Bedürfnis­sen der Bevölkerung vor­bei.